Deutsche Version unten

Madame, Monsieur,

Grâce à vous, lors du premier tour de l’élection au Conseil d’Etat, j’ai obtenu 21’056 voix : merci pour ce formidable élan.

Aujourd’hui. Je désire me présenter à vous d’une manière plus personnelle et moins politique. 

Je crois aux valeurs de la démocratie. Je fais partie des êtres qui savent qu’il est juste de s’engager. L’engagement comporte des risques, et je les accepte. Ne pas s’engager, laisser faire, en comporte de toute manière de bien plus grands. Nous, humains, sommes égaux en droits, mais sommes inégaux en moyens. Voilà pourquoi je m’investis pour plus de solidarité. Je pense aussi que toute vie, qu’elle soit humaine, animale ou végétale est importante. C’est pourquoi je m’engage quotidiennement afin de protéger notre environnement. Je suis convaincu comme le dit Gandhi qu’il faut être soi-même le changement que l’on souhaite pour le monde. Rappelons-nous que la terre qu’elle soit de création divine ou naturelle est notre seule maison et que nous ne pouvons pas en disposer sans égards pour les générations futures. C’est pour défendre cette vision, et ce de manière constructive, que je me présente pour le deuxième tour des élections au Conseil d’Etat.

 Pierre-Olivier Nobs

Candidat au Conseil d’Etat

Sehr geehrte Damen und Herren

Dank Ihnen habe ich im ersten Wahlgang der Staatsratswahlen 21’056 Stimmen erzielt: Herzlichen Dank für diese motivierende Unterstützung.

Nun möchte ich mich auf eine weniger politische Weise an Sie wenden, aber dafür um so persönlicher.

Ich glaube an die demokratischen Werte. Ich gehöre zu den Menschen, die wissen, dass es nichts Unrechtes sein kann, sich für eine Sache einzusetzen. Einsatz aber birgt Risiken – doch ich nehme diese Risiken gerne auf mich. Denn Untätigkeit und eine Laisser-Faire-Einstellung sind bei weitem noch riskanter. Wir Menschen sind gleich an Rechten, aber ungleich an Mitteln. Deswegen setze ich mich für eine Welt mit mehr Solidarität ein. Für mich zählt jedes Geschöpf, ob Mensch, Tier oder Pflanze. Genau dieses Motiv liegt meinem täglichen Einsatz für den Schutz unserer Umwelt zugrunde. Ich bin überzeugt, dass, wie Gandhi sagt, wir selber jene Veränderung sind, welche wir der Welt wünschen. Denken wir daran, dass unsere Erde unser einziges zu Hause ist, ob sie göttlicher oder natürlicher Schöpfung sei. Wir dürfen sie uns nicht zunutze machen, ohne an die zukünftigen Generationen zu denken. Mit dieser Überzeugung, und verbunden mit einem klaren Bekenntnis zu konsensorientierter Politik, stelle ich mich für den zweiten Wahlgang für den Staatsrat zur Verfügung.

Pierre-Olivier Nobs

Staatsratskandidat

Publicités